Zurück zum Shop
Zum Warenkorb hinzugefügt! Hinzugefügt! Du hast die maximale Artikelanzahl für diesen Warenkorb erreicht.

    Zertifizierungen & Labels

    Wir bemühen uns stets, alle Informationen über unsere Produkte so transparent wie möglich darzustellen. Im Folgenden findest du eine Liste mit den verschiedenen zertifizierten Materialien, die wir verwenden. Erfahre mehr über die Bedeutung dieser Zertifikate und Labels, um besser zu verstehen, welche Auswahlmöglichkeiten dir bei Monki zur Verfügung stehen <3 

    Externe Labels & Zertifizierungen von Drittanbietern

    Im Folgenden findest du eine Liste mit Labels und Zertifizierungen, die Monki von externen Organisationen erhalten hat.


    PETA-Approved Vegan

    Alle unsere Taschen, Schuhe und Accessoires aus Lederimitat und Fellimitat sind PETA-Approved Vegan – jetzt und für immer!

    Wie funktioniert der Zertifizierungsprozess?

    Unsere Lieferanten/Hersteller reichen den Antrag und die Zuverlässigkeitserklärung bei PETA ein. Wenn die folgenden Anforderungen erfüllt sind, wird Zertifizierung erteilt:

    • Alle Produkte müssen frei von Fasern, Materialien und Inhaltsstoffen tierischen Ursprungs sein. Beispiele für tierische Fasern und Materialien sind Seide, Leder, Wolle und Perlen. Beispiele für Inhaltsstoffe, die tierische Bestandteile enthalten, sind Farbstoffe, Druckmuster und Klebstoffe als Teil der Endprodukte.

    Elemente, die nicht im Zertifizierungsumfang enthalten sind, sind die in der Produktion verwendeten Chemikalien, die nicht Teil des fertigen Produkts sind (Waschmittel, Weichspüler etc.). Ebenso Maschinenkomponenten und Substanzen, die für die Wartung und Reinigung der Maschinen verwendet werden, Produktverpackungen (wie Etiketten, Displaykarten, Displayverpackungen) und Transportverpackungen.


    Better Cotton Initiative

    Die Better Cotton Initiative (BCI) ist eine gemeinnützige Organisation, die Baumwollbauern hilft, ökologisch, sozial und wirtschaftlich nachhaltigere Anbaumethoden anzuwenden. Die BCI hat bis Ende 2020 mit 2,4 Millionen Bauern zusammengearbeitet, was 23 % der gesamten weltweiten Baumwollproduktion entspricht.

    Baumwolle, die über die BCI bezogen wird, wird auf dem Weg vom Feld bis zum Endprodukt mit anderer Baumwolle gemischt. Dies wird als Massenbilanzsystem bezeichnet.

    Massenbilanz ist eine anerkannte Möglichkeit, Nachhaltigkeit zu fördern. Es ist ähnlich wie beim Kauf von erneuerbarem Strom. Du trägst zu einer saubereren Energieerzeugung bei, anstatt sicherzustellen, dass eine bestimmte Art von Strom aus deiner Steckdose kommt.

    Durch die Beschaffung von Baumwolle über die BCI tragen wir zur Verbesserung der Produktionsstandards für Baumwolle bei und unterstützen zugleich Bauern und die lokale Umwelt.


    In-Conversion-Baumwolle

    Die Nachfrage nach Biobaumwolle hat in den letzten Jahren einen regelrechten Boom erlebt — was eine positive Entwicklung darstellt! Aber wir können nicht die ausreichende Menge an Biobaumwolle für unsere Kollektionen beziehen. Um mehr Bauern davon zu überzeugen, auf Biobaumwolle umzusteigen, beginnen wir damit, Baumwolle von Farmen zu verwenden, die sich gerade im Umwandlungsprozess befinden. Diese wird als In-Conversion-Baumwolle bezeichnet – eine nachhaltigere Option zur konventionellen Baumwolle.

    Es dauert für eine Farm im Durchschnitt drei Jahre, um sich auf einen biologischen Anbau umzustellen. Während dieser Zeit befolgt die Farm die Prinzipien des biologischen Anbaus – keine Pestizide oder synthetische Düngemittel – und wird jedes Jahr unabhängig nach den internationalen Standards für den ökologischen Landbau geprüft. Der einzige Unterschied besteht darin, dass die Ernte noch nicht biologisch zertifiziert ist.

    Durch den Kauf von In-Conversion-Baumwolle tragen wir dazu bei, die ökologische Produktion zu steigern und unterstützen zudem die Bauern bei der Umstellung auf biologischen Anbau.


    FSC

    Fast alle unsere Labels, Etiketten und Hygieneaufkleber sind aus FSC-zertifiziertem Material hergestellt. Der Forest Stewardship Council™ (FSC) ist eine globale, unabhängige, gemeinnützige Organisation, die Zertifizierungsstandards für nachhaltige Waldwirtschaft entwickelt. Papierprodukte können ein beliebiges Gleichgewicht an wiederverwertetem Pre- oder Post-Consumer-Material enthalten, wenn alle entsprechenden Bestandteile des Produkts als wiederverwertetes Material verifiziert wurden. Das FSC™ Recycling-Label ist jedoch keine Garantie dafür, dass das Holz ursprünglich aus einem FSC™-zertifizierten Wald stammt.


    Clevercare

    Alle unsere Kleidungsstücke sind mit dem Clevercare™-Label gekennzeichnet, sodass du sie bei einer niedrigeren Temperatur waschen und/oder energieeffizientere Alternativen zum Trocknen wählen kannst.

     Monki-Labels und -Etiketten

    Im Folgenden findest du eine Liste mit Labels, die wir für dich kreiert haben, damit du mehr über die Artikel erfährst, die du deinem Warenkorb hinzufügst.


    Aus recycelten Materialien

    Mit recycelten Materialien ist gemeint, dass es sich bei dem Rohmaterial, das für die Herstellung des Kleidungsstücks verwendet wird, um wiederverwendete Bestandteile aus Pre- und Post-Consumer-Abfällen handelt. Dies könnte z. B. recycelte Baumwolle und recycelter Polyester sein. Hier erfährst du mehr über diese Materialien.

    Dieses Label wird für Kleidungsstücke verwendet, die aus mindestens 50 % recycelten Materialien bestehen.


    Mit Liebe repariert

    Kleidungsstücke, die kleine Risse vom Produktionsprozess haben, werden mit Stickereien oder Patches repariert, um Abfall zu reduzieren und den Kunden etwas Einzigartiges zu bieten.


    PETA-Approved Vegan

    Alle unsere Taschen, Schuhe und Accessoires aus Lederimitat und Fellimitat sind PETA-Approved Vegan – jetzt und für immer! Mehr über diese Zertifizierung erfährst du im Abschnitt Drittanbieter-Zertifizierungen oben.


    Entworfen für Zirkularität

    Monki hat es sich zum Ziel gesetzt, Produkte für ein zirkuläres Modesystem herzustellen. Um diesen Übergang zu ermöglichen, müssen wir Produkte entwickeln, die länger getragen werden können, einfacher zu recyceln sind und aus sicheren, nachhaltigeren oder recycelten Materialien hergestellt werden.

    Um die Version einer zirkulären Modeindustrie im Sinne der Ellen McArthur-Stiftung zu verwirklichen, sollten Produkte länger getragen, weiterverarbeitet und aus sicheren und recycelten oder erneuerbaren Rohstoffen hergestellt werden. Lies weiter, um mehr über die Bedeutung dieser drei Grundpfeiler zu erfahren.


    HÄUFIGERE VERWENDUNG

    Eine Kreislaufwirtschaft hält Produkte und Materialien stets auf ihrem höchsten Stand in Gebrauch. Wo auch immer sinnvoll, ist die Wiederverwendung die bevorzugte Option.


    PRODUZIERT, UM WIEDERAUFBEREITET ZU WERDEN

    Von Anfang an werden Produkte so konzipiert und gefertigt, dass sie wiederverwendet, wiederaufbereitet, recycelt und – wo sinnvoll und nach maximaler Nutzung und Zirkulation – sicher kompostiert werden können.


    AUS SICHEREN UND RECYCELTEN ODER ERNEUERBAREN ROHSTOFFEN GEFERTIGT

    In einer Kreislaufwirtschaft werden gesundheits- oder umweltgefährdende Stoffe abgeschafft, um einen sicheren Materialkreislauf zu ermöglichen und damit keine Schadstoffe in die Umwelt gelangen.

    Eine Kreislaufwirtschaft wendet sich vom Modell „Entnehmen – Herstellen – Beseitigen“ ab und zielt darauf ab, die Produktion vom Verbrauch begrenzter Ressourcen zu entkoppeln. Dies wird in erster Linie durch eine drastische Reduzierung des Bedarfs an neuen Ressourcen durch Wiederverwenden, Neuaufbereiten und Recycling erreicht sowie im folgenden Schritt durch die Beschaffung der verbleibenden Neuressourcen aus erneuerbaren Materialien durch regenerative Produktionsverfahren.

    Als Teil der H&M Group haben wir außerdem Zugriff auf das Tool „Circulator“. Dieses berücksichtigt die Kundenbedürfnisse, den Verwendungszweck eines Produkts, die Materialauswahl (ökologischer Fußabdruck, Langlebigkeit und Recyclingfähigkeit) sowie die Designstrategie (materielle und immaterielle Haltbarkeit, längere Nutzung des Produkts, Reparierbarkeit, Abfallvermeidung und Recyclingfaktor).  Weitere Informationen über Zirkularität und das Circulator-Tool findest du hier.


    PreLoved

    Unsere Secondhand-Initiative mit dem Ziel, hochwertige, trendige und einzigartige Kleidungsstücke von Monki und anderen Marken zu beziehen. Um Mengen, Produktkategorien und inklusive Größen sicherzustellen, arbeiten wir mit Sellpy zusammen, um eine handverlesene Auswahl an Secondhand-Artikeln zu beschaffen, die neben den Community-Artikeln verkauft werden.